Fairytale aus Hannover spielen Mystic Folk.
Unsere Musik geht zurück zu den Wurzeln des Folk. Wir vereinen alte keltische Mythen mit moderner Fantasy. Feenhafter Gesang trifft auf eine klassische Instrumentierung mit Geige und Akustikgitarre.
Unsere Musik geht zurück zu den Wurzeln des Folk. Wir vereinen alte keltische Mythen mit moderner Fantasy. Feenhafter Gesang trifft auf eine klassische Instrumentierung mit Geige und Akustikgitarre.

Laura

… besuchte in der Grundschule das Musical Starlight Express – und wusste seither: Sie will auf die Bühne! Kurz darauf wurde ihr zu ihrer Erleichterung klar, dass Rollschuhlaufen dazu nicht unbedingt nötig war. Um den Gesang brauchte sie sich wenig Sorgen machen: Die Elfenstimme ist seit früher Kindheit musikalisch ausgebildet worden. Laura sang in der Domsingschule und im Staatstheater Braunschweig, nahm erfolgreich an Musik- und Gesangswettbewerben teil und ist neben Fairytale im klassischen Bereich und in Musicals zu hören.

In Hannover studierte sie klassischen Gesang und Elementare Musikpädagogik; in diesem Bereich arbeitet die Sängerin auch mit großer Freude daran, ihre Liebe zur Musik weitergeben zu können. Ihre Leidenschaft gilt dabei keinem bestimmten Genre, doch dort, wo Musik mit Herz und Seele ausgedrückt wird, ist auch Laura zu Hause. Mit ihrer Begeisterung,  Freude und ihrem großen Herz bereichert sie Fairytale nun seit vier Jahren. Ihr schönstes Erlebnis mit uns war die Tour mit The Dublin Legends, bei denen sie sich sowohl an irische Weisheit als auch an irischen Whisky gerne zurückerinnert. Die auf Tour geschlossene tiefe Freundschaft bewahrt sie sich als Schatz bewahrt. Ihr Wunsch für die Band ist klein – und doch zugleich ganz groß: Dass das Märchen nie zu Ende geht!

Berit

…fand ihre erste große Liebe im Alter von sechs Jahren und ist ihr seither treu geblieben: die Geige. Schon als Kleinkind begann sie mit Instrumentalunterricht und blieb seitdem der Musik verhaftet. Diverse Wettbewerbserfahrungen (u.a. Jugend Musiziert bis zum Bundeswettbewerb, Jugend-Musik-Wettbewerb der Louis-Spohr-Stiftung), Orchestermitgliedschaften (z.B. Jugendsinfonieorchester des Norddeutschen Rundfunks, Junge Norddeutsche Philharmonie, Junges Philharmonisches Orchester Niedersachsen), bis hin zu Meisterkursen bei Ingolf Turban und einem Jungstudium bei Kolja Lessing in Stuttgart runden ihren bisherigen Werdegang ab. Die ehemalige Konzertmeisterin des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchesters hat ihren Bachelor in Instrumentalpädagogik an der HMTM Hannover abgeschlossen und befindet sich zur Zeit in ihrem Master-Studium derselben Hochschule. Im Rahmen ihres Studiums nutzt sie außerdem die Möglichkeit, sich bei Stephan Braun im Jazz-Bereich und bei Anne Röhrig auf der Barock-Geige auf akademischem Niveau weiterzubilden. Berit spielt zudem regelmäßig als Aushilfe in professionellen Orchestern (u.a. Staatsorchester Braunschweig, Göttinger Barockorchester).
Seit 2014 ist Berit Teil der Fairytale-Familie und bereichert den Klang nicht nur durch ihr einzigartiges Geigenspiel, sondern auch durch ihre elfenhafte Stimme.

Olli

… hat viele musikalische Wurzeln: Er liebt Klassik von Beethoven bis De Falla, mit Tomatito und seiner eigenen Band Calima Flamenca lebte er seine Begeisterung für den Flamenco an der Gitarre aus – immerhin hat er das Instrument beim großen Paco Pena studiert und ist selbst Leiter der Gitarrenschule Hannover. Er ist ein großer Fan des Fusion Jazz, stand bei der Metalband The Ordeal als Sänger auf der Bühne – und vor allem gehört sein Herz dem Folk: Clannad, Moya Brennan, Jethro Tull und viele mehr.

Alle diese Einflüsse spielen auf die eine oder andere Art eine Rolle für Fairytale, doch kann der Bandgründer und Komponist in sein Herzensprojekt auch andere Leidenschaften einbringen: Olli zeichnet unsere Bühnenbilder selbst und lässt sich in Bild, Ton und Text von seiner Liebe zur Fantasy inspirieren, vom großen Altmeister Tolkien bis zu den Elfenwelten der Romane Bernhard Hennens. Fairytale ist Ollis gelebter Traum von parallelen Welten, von Magie hinter den Dingen und der romantischen Sehnsucht nach dem Anderen. Unter den vielen schönen Erlebnissen mit seiner Band sticht eines für Olli besonders heraus: Eamonn Campbell von den Dublin Legends suchte einen lang verschollenen Freund in Hannover – Olli fand ihn und konnte ein Wiedersehen arrangieren. Manchmal werden Märchen Wirklichkeit…

Moon

… spielt seit ihrem achten Lebensjahr Cello und ist mit ihrem feinen Ton seit 2016 bei Fairytale. Bei den taiwanesischen Bands Green! Eyes und Suming und in Deutschland bei Grimm sammelte sie schon einiges an Bühnenerfahrung. Ihre musikalischen Interessen reichen von Klassik bis Jazz und Indie. Daher studierte Moon erst klassisches Cello in Taiwan und erweitert nun ihr Studium im Bereich Jazz Cello Performance in Hannover. Moon haben ganz unterschiedliche Künstler wie Björk oder Pina Bausch geprägt. Moon tanzt gerne, reist durch die Welt, liebt das Theater und die Literatur, bringt Eindrücke und Einflüsse von überall auf ihren Reisen mit – musikalisch, kulturell und auch kulinarisch, was schon so manchen leeren Magen nach einer Bandprobe gerettet hat…

In ihrer Zeit mit Fairytale hat sie besonders der Auftritt im Elsass beeindruckt, dessen grüne Hügel im Sonnenlicht uns die Inspiration zu „Golden Mountain“ bescherten. Kreativ und ungeduldig wie sie ist, arbeitet sie stetig auf musikalische Perfektion hin und träumt davon, im In- und Ausland das Publikum in die Musik von Fairytale eintauchen zu lassen und sie für unser Märchen zu begeistern.

Marvyn

…spielt Schlagzeug, seit er 10 Jahre alt ist, und brachte sich seine Kunst zunächst selbst bei, bevor er bei zahlreichen renommierten Schlagzeuglehrern Unterricht nahm. Übrigens spielt er auch Gitarre, Tenorhorn und Didgeridoo! Der vielseitige Schlagzeuger stieß 2016 zu uns und bringt seither neben den Percussions auch seine Erfahrungen aus Jazz und Blues sowie der Klassik bei uns ein; so unterschiedliche Künstler wie Johann Sebastian Bach, John Cage und Meredith Monk haben ihn geprägt. Über zehn Jahre Erfahrung im Improvisationsbereich, in denen er Theateraufführungen und Performancekunst begleitete, kommen auch uns und unserem Story Konzert immer wieder zugute – und bringen Marvyn in die schöne Situation, auch Freunde von uns wie Hammerflausch (Bexbach, 2018) spontan musikalisch untermalen zu können. Als Schlagzeuger war er schon bei Crossover- und Funkbands, Jazz- und Bluesrockbands, beschäftigte sich mit afrikanischer Rhythmik und Gypsy Folk – und heimste so ganz im Vorbeigehen mehrere erste Plätze als Percussionist bei Wettbewerben ein. In seiner Freizeit hätte unser Marvyn eigentlich gerne einen Garten mit vielen Tieren – wenn Marvyn Freizeit hätte. Doch für Freizeit hat er kaum noch Zeit, denn es gibt noch so viel Musik zu entdecken und zu spielen. Und so ist Fairytale für Marvyn ein Teil des ganz einfachen und doch so großen Märchens: Der Möglichkeit, Musik zu machen…